Hundekot per DNA-Analyse

Schon einmal ging es hier um unzumutbaren Hundedreck!

Leider agieren einige Zeitgenossen nach dem Motto „Aus den Augen aus dem Sinn“ – wenn Schnee liegt und die Dunkelheit sie einhüllt, wähnen sich diese Leute in Sicherheit und lassen ihre Vierbeiner überall an den Hauseinfahrten und auf den Fußwegen ihre unhygienischen Geschäfte verrichten, ohne diese aufzunehmen, wie es ordnungsgemäß wäre!

Bei aller Tierliebe, aber DAS geht eindeutig zu weit! Es ist eine widerwärtige Zumutung!

Wir würden darüber nichts schreiben, wenn heute nicht unzählige Haufen wenige Meter hintereinander auf verschiedenen Geitelder Straßen gesichtet worden wären!

Denn was würden SIE, ja SIE, wohl sagen, wenn wir in ihren Garten sch…. würden???!!!

Lecker, nicht! 😉

Sehen Sie – ein kleiner Handgriff und das Malheur ist beseitigt, das sollte Ihnen ihr Vierbeiner doch wert sein, oder?!

Es sind im übrigen mehr Kameras installliert, als Sie denken – also lassen Sie diese Sauerei zukünftig und vor allem tragen Sie bitte dazu bei, daß unser Ort sauber und schön anzusehen bleibt.

Auch an Feldrändern wollen wir keinen liegengebliebenen Hundekot – der Bayrische Bauernverband handelt da wirklich vorbildlich! Nicht nur wegen der Lebensmittel – auch für unsere Schuhe und Stiefel ist der Kot eine Zumutung! Denn wir haben keine Lust, mit Parasiten verunreinigten Darminhalt, der von Millionen von Bakterien nur so strotzt, in unsere Häuser zu tragen! Und dann noch mit Einmalhandschuhen, die wir von UNSEREM Geld bezahlen müssen, mühsam mit Sagrotan abzuwaschen!

Wir meinen:

Wer so gar nicht hören will, muß eben fühlen!

Und wären für den genetischen Fingerabdruck bei Hunden! Eine kurze Untersuchung dieses liegengelassenen Drecks würde sehr schnell den Verursacher ermitteln, der mit einer saftigen Strafe rechnen kann. So sieht Gerechtigkeit aus!

Per DNA-Analyse gegen Hundekot auf der Straße =>

Ein paar Gramm Hundedreck für die DNA-Analyse =>

Was in Zürich ein Aprilscherz, ist in der israelischen Stadt Petah Tikva Realität: Dort bittet eine Tierärztin alle Hunde zum DNA-Test.

Umgerechnet bis zu 230 Franken Busse müssen Hundekotsünder in Petah Tikva zahlen. Erblicken geschulte Angestellte der Stadtverwaltung ein herrenloses Hundehäufchen, ist der Hundehalter fällig – vorausgesetzt, die DNA seines Tieres ist in der Datenbank erfasst.

Die ÖVP in Wien-Hernals will der Hundekotproblematik in der Bundeshauptstadt mit einem radikalen Vorschlag Herr werden. =>

Bezirksparteichef Manfred Juraczka sprach sich am Montag per Aussendung dafür aus, allen Hunden in Wien eine Speichelprobe zur DNA-Analyse abzunehmen, um illegal zurückgelassene Fäkalien per „genetischem Pfotenabdruck“ dem jeweiligen Tier zuordnen zu können.

DNA-Analyse soll das Riesaer Hundekot-Problem lösen =>
Um die Löcher im Haushalt zu stopfen und Hundekot aus der Stadt zu verbannen, fordern Bürger eine DNA- Datenbank für die etwa 1 000 Riesaer Vierbeiner.

Madrid will mit DNA-Analysen dem Hundehaufen-Problem zu Leibe rücken =>
Die Stadt Madrid plant, die Stadtreinigung mit Geräten auszurüsten, um eine schnelle DNA-Analyse der zurückgelassenen Hundehaufen zu bekommen. Das Ergebnis wird dann zusammen mit den Daten des Hundebesitzers gespeichert.

Auf diese Weise erhofft sich die Stadt, zusammen mit der im Sommer in Kraft tretenden ‚Hundehaufenverordnung‘, wieder ein Straßenbild ohne Hundehaufen zu bekommen. Ein Verstoß gegen die Hundehaufenverordnung könnte dann bis zu 600 Euro kosten.

Wie Sie sehen, werden die DNA-Analyse-Anhänger immer zahlreicher!

Und kommen Sie uns bitte nicht mit anderen Arten von Müll, die Andere in der Natur liegen lassen, mit Umweltverschmutzung durch Autos und ähnlichem oder mit der netten Empfehlung, daß es Wasser und Seife gäbe … solche fadenscheinigen Ausreden ziehen einfach nicht mehr. Das ist wie Äpfel mit Birnen vergleichen oder anders ausgedrückt: Sie klauen doch wohl nicht auch nur deshalb, weil ein Anderer noch MEHR gestohlen hat, oder?!?!

Dieser Beitrag wurde unter Ärgerliches, Geitelde abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Hundekot per DNA-Analyse

  1. Pingback: Über Hunde und unerzogene Herrchen . . . | Geitelde

  2. Pingback: Nicht nur Positives … | Geitelde

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s