Sonnenblumen, Rehe, Kartoffelkäfer, Waschefest und Kirche . . .

Hinter dem einzeln stehenden Windrad liegt irgendwo am Feld ein Wildstreifen mit Sonnenblumen und anderen Wildpflanzen. Schön anzusehen! Zudem sehr nützlich! Davon sollte es viel mehr geben!

Vielleicht sollte man nach Art des Guerilla Gardening bei „Nacht und Nebel“ Samen ausstreuen, um im Folgejahr sein Auge daran zu erfreuen? Zumindest müßten dann die Landwirte nicht allein die zusätzlichen Ausgaben für diese schöne Blütenpracht tragen.
Und solange es niemanden stört . . .

Hier wachsen unter anderen Borretsch (Gurkenkraut), Phacelia (Bienenweide), Knöterich, Buchweizen . . .

Auch die Fauna hat an diesem Ort etwas heute nicht mehr Alltägliches zu bieten, nämlich den Kartoffelkäfer. 😉 In früheren Zeiten bekamen die Kinder fürs Einsammeln – ähnlich wie für Maikäfer – für eine ganze Menge dieser Tierchen noch ein paar Pfennige. Doch so viele Käfer kommen in der  heutigen giftspritzenbewehrten Zeit wohl kaum noch zusammen . . .

Welchem Zwecke mögen wohl die vielen kleinen Äpfelchen dienen, die die hier in den Ackerfurchen verstreut sind? Vermutlich als Rehfutter?

Und wenn man sich ganz ruhig verhält, kann man mit etwas Glück auch ein oder mehrere Rehe ganz aus der Nähe beobachten.

Schade nur, daß hier keine Videos hochgeladen werden können . . .

Fulminant sind die Sonnenuntergänge in diesen hochsommerlichen Tagen.

Die Erntewagen stauben mächtig vor sich hin – doch was hilft es – das gute Wetter muß schließlich ausgenutzt werden.

Übrigens – am  1.9. ist Waschefest … die Ankündigung auf dem Ortseingangsschild  fällt in diesem Jahr gestalterisch eher spartanisch aus.
Ganz anders jedenfalls als im vergangenen Jahr.

Zum spartanischen Schriftzug kommt einem dann auch gleich noch die Auflösung des Kirchenchores in den Sinn …. so verändern sich Dörfer . . . der Brief ist jedenfalls angekommen . . . was auch immer da vorgefallen sein mag . . .

Zum Altersbild ließe sich darüber hinaus so manches sagen – die alten Römer oder Spartaner hatten in der Hinsicht wohl Vorbildfunktion. Und daß man das Alter heute im negativen Sinne auf eine bestimmte Weise zum Thema macht, ist wohl eher eine neuzeitliche Erscheinung. Ebenso eine gewisse Infantilität mancher Älterer, die glauben, durch chirurgische Eingriffe ewige Jugend erhalten, zumindest vortäuschen zu können und dabei gar nicht die Absurdität ihres oft wenig ästhetisch-realistischen Tuns begreifen.

Nur hat jeder von uns sein eigenes Altersbild auch ein Stück weit selbst in der Hand, denn es kommt AUCH auf das Altersbild an, das ein älterer Mensch von sich selbst hat! Denn wer sich selbst als „zu alt“ für irgendetwas hält, das ausstrahlt oder gar verbal selbst so verbreitet, wird auch schnell von anderen zu alt für etwas gehalten! Etwas mehr Selbstbewußtsein tut hier not! Denn ältere Menschen haben sehr viel zu bieten, das Jüngeren noch fehlt und das sie sich erst mühselig im Laufe eines langen Lebens erwerben müssen!

Altersbilder im Wandel der Geschichte

Dieser Beitrag wurde unter Flora & Fauna, Kirche, Landwirtschaft, Sommer, Sonnenuntergang, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Sonnenblumen, Rehe, Kartoffelkäfer, Waschefest und Kirche . . .

  1. geitelde schreibt:

    Freut mich, danke!

  2. freudefinder schreibt:

    was für tolle Stimmungen – besonders mag ich die Rehfotos

  3. Pingback: Feste – Feiern – Flohmärkte . . . | Geitelde

  4. Wortman schreibt:

    Die Rehfotos sind dir ja gut gelungen.
    Du scheinst ein Faible für die Windräder zu haben, oder? Dann musst mal die großen Windparks an der Nordsee anschauen.

  5. Pingback: Geniessen Sie auch den Regen? | Geitelde

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s