Neue Impressionen aus Dorf und Feld

geitelde-baustelle

Auch ein Ort wie Geitelde ist vor stetigen Veränderungen nicht gefeit – und so wandelt sich langsam aber stetig das Ortsbild . . . zur Zeit ziert diese Stelle eine Ampelanlage, auf die der überraschte Autofahrer trifft, der schon lange nicht mehr diesen Weg nahm …

Doch auch für andere Entdeckungen ist diese Gegend immer wieder gut … sollte man als guter Beobachter doch meinen, inzwischen alles gescannt zu haben, aber nein, da springt doch rote Rinde ins Auge ….

Da kein anderer Fotoapparat als der des Smartphones in dem Moment verfügbar war, müssen wir mit diesen Bildern vorlieb nehmen. Immerhin machen Smartphones heute wesentlich bessere Fotos als das vor Jahren noch der Fall war. Zu der Zeit taugten solche Fotos bestenfalls als vage Bild-Notizen, Details waren kaum erkennbar. 😉

roterinde

mahagoni

Mit ein wenig botanischen Kenntnissen stellen sich die rotrindigen Bäume dann auch anhand der Blattform als Kirsche heraus. Wenn mir auch die Blätter nicht ganz so schmal-lanzettlich erscheinen.

mahagoni2

Unterwegs noch schnell gegoogelt – genial, in welch praktischem  Zeitalter wir doch leben 🙂 Man braucht kein Taschenlexikon mehr über Flora und Fauna mit sich herumzuschleppen (wobei ein solches sicher auch immer lückenhaft wäre…) und so die Mahagonikirsche  oder Tibetanische Kirsche (Prunus serrula) in Nullkommanix gefunden.

Freilich gibt es auch andere rotberindete Bäume, wie die Chinesische Birke (Betula alosinensis), deren Laub sich allerdings deutlich von dem der Kirschbäume unterscheidet.
Die Frage ist nun, wie diese doch recht seltenen Bäume da hingekommen sind und aus welchem Grunde die Wahl ausgerechnet auf diese fiel …

Wäre noch zu erwähnen, daß die Früchte des Mahagoni-Kirschbaumes zwar essbar, aber doch ziemlich säuerlich sein sollen.

rote-rinde2

kirschbaeume

Die Aufnahmen der Bäume entstanden Mitte September. Inzwischen dürfte sich das Bild deutlich geändert haben.

Es gäbe noch manche Bilder – beispielsweise vom Apfelfest in Geitelde … doch nicht alles ist immer für die Öffentlichkeit bestimmt bzw. müßte das Einverständnis der betreffenden Personen vorher eingeholt werden …

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Flora & Fauna, Geitelde, Herbst abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s