Mütze verloren!!!!!

 

Diese Mütze ging am Heimatfilm-Abend verloren!

Bitte den ehrlichen Finder dringend, diese Mütze abzugeben!

Am besten beim Osthof Riess, in dessen Halle sie auch verloren ging!

Oder Mail an mich!

Es handelt sich um ein Erinnerungsstück von hohem persönlichen Wert!

Advertisements
Veröffentlicht unter Verloren - gefunden | Kommentar hinterlassen

Geitelde – der Film!

Morgen, 30. Oktober um 18 Uhr findet auf dem Obsthof Rieß die Filmvorführung des Geitelde-Filmes von 1957 statt!

Dieser und weitere Termine sind auf der Seite der Dorfgemeinschaft Geitelde einsehbar. Der Einladungs-Flyer ist hier zu finden.

 

Die Bilder wurden an einem Oktobermorgen aufgenommen.

Neuentdeckung ein „Gipfel“kreuz wohl …. auch wenn es von weitem eher wie eine Grabstätte für ein Tier wirkt … weckt es in jedem Fall die Neugier, nachzuforschen, was auf dem angehefteten Schild zu lesen steht.

 

Veröffentlicht unter Fundstücke, Geitelde, Geschichte/Brauchtum, Herbst, Landschaft, Sonnenaufgang | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Aufmerksame Leser . . . und twoday-Blogs . . .

 

Aufmerksame Leser, die hier immer noch in den Blog schauen oder die Posts abonnieren, werden vielleicht mitbekommen haben, dass sich heute Nacht einiges im Blog bewegte.

Derzeit überarbeite ich Beiträge und führe die letzten Posts aus dem ehemaligen twoday-Blog hierher, denn twoday stellt Ende Mai seinen Betrieb ein. Damit wären Beiträge verloren, die noch nicht in diesen WordPress-Blog implementiert worden sind.

Noch immer sind 78 Posts zu kontrollieren, wovon einige wenige hier sicher noch nicht eingebaut wurden.

So bleibt nichts von ewiger Dauer auf der Welt … wie auch der Tod vor keinem von uns halt macht … wie unserer Familie gerade geschehen. . .

Eigentlich ist es schade um die twoday-Blogs – das war ein ganz individuelles Blogsystem, ob von der Bearbeitung her oder was die Optik betrifft. Ein Stück Geschichte geht damit zuende.
Ich hatte mit diesem Blogsystem bereits gebloggt, seit es diese Blogs gab, der Anbieter seinerzeit noch „Knallgrau“, ca. 2003 oder 2004.

Doch auch andere Systeme erprobte ich, bspw. das ebenso antike myblog, das so oft Server-Ausfälle hatte. 😉 Meine damaligen Themen hatten allerdings nichts mit Geitelde zu tun. 😉

40 – 50.000 Blogs verschwinden damit von der Bildfläche, wenn deren Besitzer es nicht schaffen, ihren Content bis dahin in andere Blogsysteme, wie WordPress, zu übertragen.

Unter den Blogs gab es wahre Perlen …. es wäre wirklich bedauerlich!
Doch die Macher von twoday sind durchaus zu verstehen, denn wenn man bei einem solchen Liebhaber-Projekt nur noch draufzahlt, rentiert es sich einfach nicht mehr.

Inzwischen sind Magazin-Blog-Designs en vogue, die aussehen, wie die Seiten der ganz großen Medien. Für private Blogger nicht nach meinem Geschmack und viel zu unübersichtlich.

Ein Blog ist ein Blog . . . ist ein Blog . . . ist ein Blog . . . und sollte immer chronologisch von unten nach aufwärts geführt werden, wie der meinige hier. Alles andere geht bei mir nicht als WeBlog durch. Zumindest, was private  Blogs betrifft.
Aber jeder nach seinem Gusto. 😉

Bilder aus dem Mai 2017 aus Geitelde – auch hier vieles im Wandel . . .

Nicht mehr lange, dann bieten sich uns wieder diese schönen Bilder …

Und der Wald ist dann hoffentlich wieder mit normalem Schuhwerk begehbar … gefallene Bäume weggeräumt … und wollen wir hoffen, dass die Orkane uns in nächster Zeit verschonen – Hunderte, wenn nicht tausend gefallene Bäume allein in Braunschweig – wann hat es das jemals gegeben?

Veröffentlicht unter Blog, Frühling, Geitelde, Trauer, Wald | Kommentar hinterlassen

Hier wachsen Brötchen …

Eine nette Idee – insbesondere für die Natur- und Land-entfremdeten Menschen von heute . . .

 

 

 

Fast wie an der See – hinterm Deich 😉 . . .

 

Veröffentlicht unter Geitelde | 2 Kommentare

Neue Laternen …

Diese schönen Kugellaternen im Bauhausstil gehören inzwischen leider der Vergangenheit an …  denn irgendwann – wohl in diesem Jahr – entdeckte ich sie … die neuen . . .

Hier das Vergleichsbild!

Nun ist das sicherlich Geschmackssache – doch diese industriemäßig wirkenden Lampen kommen, was die Optik betrifft, nicht an die Bauhausleuchten heran. Und wo Solarleuchten inzwischen sogar in dieser Kugelform angeboten werden, verwundert es doch ein wenig, warum die Lampen ersetzt wurden. Die passenden energiesparenden Leuchtmittel hätte es vermutlich auch für die alten Lampen gegeben …

Dies sind wohl die gleichen Lampen, wie sie von Anfang an im Neubaugebiet verwendet wurden.

Der Anblick der bezaubernden Leichtigkeit dieser bergauf oder berab „tanzenden“ Kugellampen (je nach Blickwinkel) an der Emma-Kraume-Straße gehört nun auch der Vergangenheit an.

Das folgende Bild aus dem Dezember 2009 bringt leider nicht die Wirkung der Kugellaternen zum Ausdruck und wahrscheinlich habe ich es versäumt, einmal so den Straßenzug hinunter zu fotografieren, dass diese Leichtigkeit, die ich meine, eingefangen wird … man denkt ja nicht, daß die Laternen so bald verschwinden … 😉
Doch die Halbwertzeit der Dinge wird heute immer kürzer …

Bild vom 18.11.2009

Straßenlaternen …

Veröffentlicht unter Geitelde | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Winteranklänge …

Hagebutten

Der heutige Tag begann mit leichtem Nebel – wie zart mit Puderzucker überstäubt erstrahlen Bäume und Sträucher. Glitzernder Raureif läßt den kommenden Winter erahnen. Denn der beginnt erst am 1. Dezember (meterologischer Winteranfang) bzw. der kalendarische oder astronomische Winteranfang noch später, 21. oder 22. Dezember. Noch befinden wir uns im Spätherbst!

 

 

Ligusterbeeren

Weg

Die Spinnweben des Altweibersommers hängen nun wie weiße  Perlenschnüre von Bäumen, Zweigen, Blättern und Beeren …

geitelde6

Jetzt ist auch die Zeit der Schlehen-Ernte gekommen.

Schlehen

Zeit – einmal wieder ein paar jahreszeitliche Aufnahmen in dieser schönen Gegend zu machen.

Werfen Sie auch einen Blick auf die Seite der Dorfgemeinschaft Geitelde um stets auf dem Laufenden zu sein – am 26. November findet z.B. ein Adventsbasar statt …

 

 

Veröffentlicht unter Dorfgemeinschaft Geitelde, Flora & Fauna, Geitelde, Herbst, Landschaft, Wetter | 2 Kommentare

Neue Impressionen aus Dorf und Feld

geitelde-baustelle

Auch ein Ort wie Geitelde ist vor stetigen Veränderungen nicht gefeit – und so wandelt sich langsam aber stetig das Ortsbild . . . zur Zeit ziert diese Stelle eine Ampelanlage, auf die der überraschte Autofahrer trifft, der schon lange nicht mehr diesen Weg nahm …

Doch auch für andere Entdeckungen ist diese Gegend immer wieder gut … sollte man als guter Beobachter doch meinen, inzwischen alles gescannt zu haben, aber nein, da springt doch rote Rinde ins Auge ….

Da kein anderer Fotoapparat als der des Smartphones in dem Moment verfügbar war, müssen wir mit diesen Bildern vorlieb nehmen. Immerhin machen Smartphones heute wesentlich bessere Fotos als das vor Jahren noch der Fall war. Zu der Zeit taugten solche Fotos bestenfalls als vage Bild-Notizen, Details waren kaum erkennbar. 😉

roterinde

mahagoni

Mit ein wenig botanischen Kenntnissen stellen sich die rotrindigen Bäume dann auch anhand der Blattform als Kirsche heraus. Wenn mir auch die Blätter nicht ganz so schmal-lanzettlich erscheinen.

mahagoni2

Unterwegs noch schnell gegoogelt – genial, in welch praktischem  Zeitalter wir doch leben 🙂 Man braucht kein Taschenlexikon mehr über Flora und Fauna mit sich herumzuschleppen (wobei ein solches sicher auch immer lückenhaft wäre…) und so die Mahagonikirsche  oder Tibetanische Kirsche (Prunus serrula) in Nullkommanix gefunden.

Freilich gibt es auch andere rotberindete Bäume, wie die Chinesische Birke (Betula alosinensis), deren Laub sich allerdings deutlich von dem der Kirschbäume unterscheidet.
Die Frage ist nun, wie diese doch recht seltenen Bäume da hingekommen sind und aus welchem Grunde die Wahl ausgerechnet auf diese fiel …

Wäre noch zu erwähnen, daß die Früchte des Mahagoni-Kirschbaumes zwar essbar, aber doch ziemlich säuerlich sein sollen.

rote-rinde2

kirschbaeume

Die Aufnahmen der Bäume entstanden Mitte September. Inzwischen dürfte sich das Bild deutlich geändert haben.

Es gäbe noch manche Bilder – beispielsweise vom Apfelfest in Geitelde … doch nicht alles ist immer für die Öffentlichkeit bestimmt bzw. müßte das Einverständnis der betreffenden Personen vorher eingeholt werden …

Veröffentlicht unter Flora & Fauna, Geitelde, Herbst | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen