Gipfelkreuz und Sommerimpressionen

Geitelde hat nicht nur eine Skiloipe sondern jetzt auch ein Gipfelkreuz. 🙂

Der Blick in Richtung Broitzem – Steinberg an diesem schönen Sommerabend …

in Richtung Salzgitter …

sowie der Blick zurück zum Dorf …

Doch halt, wen haben wir da …

ein ziemlich großer grün-metallisch glänzender Käfer hangelt sich an einem Getreidehalm hinab. Ein Moschusbock! Wird in unserer Gegend wohl eher selten gesichtet.

Und dieser schwarze Käfer macht sich gleich über die Getreidekörner her … zum Glück war nur dieses eine Exemplar zu sehen.

Die Bauern wird es weniger freuen, aber die Ackerwinden-Blüten sind einfach ein schöner Anblick!

Stockrosen verneigen sich am Geitelder Berg …

Hier oben ist es schön … manchmal muß man dafür in die Knie gehn … 😉

Der Natternkopf wächst in dieser Höhenlage mit voller Sonneneinstrahlung und wahrscheinlich verdichtetem Boden sehr flach.

Veröffentlicht unter Flora & Fauna, Geitelde, Sommer, Tageszeit | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Schock im Wald und Geitelde Heimatfilm – morgen

Vor kurzem im Geitelder Holz … glaubte ich, „meinen“ Wald nicht wiederzuerkennen …

Überall klafften große Lücken zwischen den Bäumen ..  es war fast, als wäre der Wald leer 😉 Schnell fand sich die Ursache des Geschehens …

Liebe Forstgenossenschaft, wenn schon Plastik, dann doch lieber Laminierfolie … denn da regnets nicht rein! Außerdem hätten die Klarsichthüllen ja wenigstens andersherum aufgehängt werden können. 😀

Wenn Sie über kein solches Gerät verfügen, laminiere ich gerne für Sie!

So war es ein wenig mühsam, die vom Regen verwaschene Schrift zu entziffern.

Doch dem kriminalistischen Spürsinn ist nichts zu schwer … hier handelte es sich um durch einen Pilz befallene Eschen, das sog. Eschentriebsterben.

2008 wurde das Eschentriebsterben erstmals in Bayern entdeckt.

Dennoch bedauerlich, dass diese Informationen so nachlässig angebracht worden sind!

Und ob tatsächlich so viele Bäume hätten gefällt werden müssen, sei dahingestellt …

Die fleißigen Ameisen taten ihre Arbeit jedoch wie immer

Und die Waldanemonen übersäten den Waldboden wie eh und je

Doch nun zu erfreulicheren Nachrichten …

Morgen, am Dienstag, 9.4.,  findet  die zweite Vorführung des Geitelde-Heimat-Filmes statt Auf der offiziellen Geitelde-Homepage sind Termin und Örtlichkeit zu finden.

Nebenbei bemerkt hoffe ich immer noch, dass ein ehrlicher Finder (oder Dieb?) mir meine Mütze, die mir während der ersten Vorführung in Geitelde abhanden gekommen war, am morgigen Tag wieder überlässt!

 

 

Veröffentlicht unter Geitelde, Geschichte/Brauchtum, Informationen, Veranstaltungen, Wald | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Mütze verloren!!!!!

 

Diese Mütze ging am Heimatfilm-Abend verloren!

Bitte den ehrlichen Finder dringend, diese Mütze abzugeben!

Am besten beim Osthof Riess, in dessen Halle sie auch verloren ging!

Oder Mail an mich!

Es handelt sich um ein Erinnerungsstück von hohem persönlichen Wert!

Veröffentlicht unter Geitelde, Verloren - gefunden | 7 Kommentare

Geitelde – der Film!

Morgen, 30. Oktober um 18 Uhr findet auf dem Obsthof Rieß die Filmvorführung des Geitelde-Filmes von 1957 statt!

Dieser und weitere Termine sind auf der Seite der Dorfgemeinschaft Geitelde einsehbar. Der Einladungs-Flyer ist hier zu finden.

 

Die Bilder wurden an einem Oktobermorgen aufgenommen.

Neuentdeckung ein „Gipfel“kreuz wohl …. auch wenn es von weitem eher wie eine Grabstätte für ein Tier wirkt … weckt es in jedem Fall die Neugier, nachzuforschen, was auf dem angehefteten Schild zu lesen steht.

 

Veröffentlicht unter Fundstücke, Geitelde, Geschichte/Brauchtum, Herbst, Landschaft, Sonnenaufgang | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Der Zauber des Waldmorgens ~~~

Ohne Worte … den Zauber des Waldmorgens genießen …

 

Veröffentlicht unter Geitelde, Herbst, Tageszeit, Wald | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Aufmerksame Leser . . . und twoday-Blogs . . .

 

Aufmerksame Leser, die hier immer noch in den Blog schauen oder die Posts abonnieren, werden vielleicht mitbekommen haben, dass sich heute Nacht einiges im Blog bewegte.

Derzeit überarbeite ich Beiträge und führe die letzten Posts aus dem ehemaligen twoday-Blog hierher, denn twoday stellt Ende Mai seinen Betrieb ein. Damit wären Beiträge verloren, die noch nicht in diesen WordPress-Blog implementiert worden sind.

Noch immer sind 78 Posts zu kontrollieren, wovon einige wenige hier sicher noch nicht eingebaut wurden.

So bleibt nichts von ewiger Dauer auf der Welt … wie auch der Tod vor keinem von uns halt macht … wie unserer Familie gerade geschehen. . .

Eigentlich ist es schade um die twoday-Blogs – das war ein ganz individuelles Blogsystem, ob von der Bearbeitung her oder was die Optik betrifft. Ein Stück Geschichte geht damit zuende.
Ich hatte mit diesem Blogsystem bereits gebloggt, seit es diese Blogs gab, der Anbieter seinerzeit noch „Knallgrau“, ca. 2003 oder 2004.

Doch auch andere Systeme erprobte ich, bspw. das ebenso antike myblog, das so oft Server-Ausfälle hatte. 😉 Meine damaligen Themen hatten allerdings nichts mit Geitelde zu tun. 😉

40 – 50.000 Blogs verschwinden damit von der Bildfläche, wenn deren Besitzer es nicht schaffen, ihren Content bis dahin in andere Blogsysteme, wie WordPress, zu übertragen.

Unter den Blogs gab es wahre Perlen …. es wäre wirklich bedauerlich!
Doch die Macher von twoday sind durchaus zu verstehen, denn wenn man bei einem solchen Liebhaber-Projekt nur noch draufzahlt, rentiert es sich einfach nicht mehr.

Inzwischen sind Magazin-Blog-Designs en vogue, die aussehen, wie die Seiten der ganz großen Medien. Für private Blogger nicht nach meinem Geschmack und viel zu unübersichtlich.

Ein Blog ist ein Blog . . . ist ein Blog . . . ist ein Blog . . . und sollte immer chronologisch von unten nach aufwärts geführt werden, wie der meinige hier. Alles andere geht bei mir nicht als WeBlog durch. Zumindest, was private  Blogs betrifft.
Aber jeder nach seinem Gusto. 😉

Bilder aus dem Mai 2017 aus Geitelde – auch hier vieles im Wandel . . .

Nicht mehr lange, dann bieten sich uns wieder diese schönen Bilder …

Und der Wald ist dann hoffentlich wieder mit normalem Schuhwerk begehbar … gefallene Bäume weggeräumt … und wollen wir hoffen, dass die Orkane uns in nächster Zeit verschonen – Hunderte, wenn nicht tausend gefallene Bäume allein in Braunschweig – wann hat es das jemals gegeben?

Veröffentlicht unter Blog, Frühling, Geitelde, Trauer, Wald | Kommentar hinterlassen

Hier wachsen Brötchen …

Eine nette Idee – insbesondere für die Natur- und Land-entfremdeten Menschen von heute . . .

 

 

 

Fast wie an der See – hinterm Deich 😉 . . .

 

Veröffentlicht unter Geitelde | 2 Kommentare